Rollladen berechnen – Welcher Rohrmotor ist der Richtige?

Rollladenmotor , gelb, Rollladen, weiß, schwarz Rollladenmotor berechnen

Du möchtest einen Rollladenmotor nachrüsten und bist Dir nicht sicher, welcher Rohrmotor zu Deinem Rollladen passt? Dann findest Du hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Dir erklärt, wie Du leicht Deinen zukünftigen Rollladenmotor berechnen kannst.

So findest Du den passenden Rollladenmotor

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Rohrmotor immer dann zu Deinem Rollladen passt, wenn er das individuelle Gewicht Deines Rollladen heraufziehen, kontrolliert herunterlassen und halten kann. Um herauszufinden, welcher Rohrmotor zu Deinem Rollladen passt, solltest Du also zunächst das Gewicht Deines Rollladens berechnen. Wenn Du dieses kennst, kannst Du es mit der Zugkraft des Rollladenmotors (steht in jeder Produktbeschreibung) vergleichen und den passenden Rohrmotor auswählen. Bitte beachte dabei: Das Gewicht des Rollladens sollte die maximale Anfangs-Zuglast des Rollladenmotors nicht überschreiten.

Hochwertige Funk-Rohrmotoren von Schellenberg, Rademacher und Somfy findest Du übrigens in unserem Online-Shop. Schau gleich vorbei und finde mit Hilfe unserer Anleitung den passenden Rohrmotor für Deine Rollläden. Falls Du weitere Hilfe benötigst, wende Dich an unsere Smart Home Expert*innen!

Was bedeutet „maximale Anfangs-Zuglast“?

Der Wert „maximale Anfangs-Zuglast“ beschreibt das Gewicht, das der Rohrmotor maximal heraufziehen kann, wenn der Rollladen komplett geschlossen ist und aus dieser Position herauf gefahren werden soll.

So berechnest Du das Gesamtgewicht Deines Rollladens

Schritt 1

Miss die lichte Höhe und Breite Deines Fensters (in Metern).

Lichte Breite und lichte Höhe beim Fenster

Lichte Breite und lichte Höhe beim Fenster.
Bild: Wikipedia (Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE)

Tipp: Bitte miss die lichte Breite oben, unten und in der Mitte. Verwende dann für Deine weiteren Berechnungen das kleinste Maß. Dieses Maß wird in der weiteren Erklärung „Breite“ genannt.

Schritt 2

Addiere nun 15,0 cm zu dem Maß der lichten Höhe hinzu: Lichte Höhe + 15,0 cm. Als Summe erhältst Du die „Höhe“.

Schritt 3

Multipliziere die Höhe mit der Breite. Als Produkt erhältst Du die Fläche.

Breite (m) x Höhe (m) = Fläche (m²)

Schritt 4

Multipliziere die Fläche mit dem Gewicht, das der Rollladen pro m² wiegt. Als Produkt erhältst Du das Gesamtgewicht des Rollladens.

Fläche (m²) x Gewicht (kg/m²) = Gesamtgewicht (kg)

Material des RollladensGewicht pro m² (kg / m²)
Kunststoffca. 4,5*
Aluminiumca. 5,5*
Holzca. 11,0*

*Bitte beachte: Die angegebenen Gewichte sind lediglich Richtwerte und können ggf. abweichen.

Wenn Dein Rollladen älter als acht Jahre ist: Ist Dein Rollladen älter als acht Jahre, solltest Du das Gewicht des Rollladens zusätzlich mit einer Personenwaage kontrollieren. Stelle dazu einfach die Waage unter den Rollladen und lasse diesen komplett herunter. Multipliziere dann das gemessene Gewicht mit dem Faktor 1,3 (Reibungsverlust). Schritt 5 entfällt in diesem Fall!

Gemessenes Gewicht (kg) x 1,3 = mind. Zugkraft des Rollladen-Antriebs (kg)

Schritt 5

Multipliziere abschließend das Gesamtgewicht des Rollladens mit dem Faktor 1,1 (Reibungsverlust). Als Produkt erhältst Du die Zugkraft, die der Rollladenmotor mindestens aufwenden muss, um den Rollladen heraufzuziehen, wenn dieser komplett geschlossen ist.

Gesamtgewicht (kg) x 1,1 = mind. Zugkraft des Rollladen-Antriebs (kg)

Schritt 6

Nun kannst Du den errechneten Wert mit der Zugkraft der Rohrmotoren vergleichen (siehe Produktbeschreibung) und so den passenden Motor für Deinen Rollladen auswählen.

Tipp: Wenn der von Dir errechnete Wert im Grenzbereich liegt und Du deswegen nicht sicher bist, welchen Rollladenmotor Du auswählen sollst, wählst Du einfach den stärkeren Rohrmotor. So gehst Du sicher, dass der Motor optimal zu Deinem Rollladen passt.

Rohrmotoren online kaufen

Mein Tipp

Rohrmotoren unterscheiden sich nicht nur in Ihrer Zugkraft, sondern auch in den Steuermöglichkeiten sowie in der Art und Weise, wie die Rollladen-Endlagen eingestellt werden. Funk-Rohrmotoren können zum Bespiel mit einer Fernbedienung, per Zeitautomatik und im Zusammenhang mit Smart Home auch per App gesteuert werden. Zu diesem Thema empfehlen wir Dir das folgende Video, in dem wir Dir die Unterschiede ganz genau erklären. Film ab!

Sämtliches Zubehör, das Du zur Steuerung Deiner smarten Rohrmotoren benötigst, findest Du online bei your-smarthome. Schau‘ direkt vorbei und mache Deine Rollläden smart! Unser Experten-Team berät Dich gerne, falls Du Dir nicht ganz sicher sein solltest, welches Modell und welches Zubehör die richtigen für Dein Zuhause sind. 

Fragen & Anregungen?

Du hast Fragen zum Thema „Motorisieren von Rollläden“ oder Du möchtest Deine Erfahrungen mit anderen Teilen? Dann hinterlass uns doch einfach ein Kommentar zu diesem Beitrag. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

your-smarthome Online

One comment

Schreibe einen Kommentar

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Folgende Felder müssen angegeben werden *

DIese HTML tags und Attribute können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*