Komfort und Sicherheit mit der klugen Türklingel DoorBird

Doorbird, Türklingel mit Kamera, Smart Home, Türsprechanlage, Haustür, rot Türklingel mit Kamera

Warum habe ich mir DoorBird bestellt?

Nie wieder einen Besucher verpassen, auch wenn man nicht Zuhause ist – das jedenfalls erwarte ich von einer smarten Türklingel. DoorBird soll genau das möglich machen: Die Türklingel mit eingebauter Kamera sendet eine Push-Nachricht an das Smartphone, wenn jemand an der Haustür klingelt. In der DoorBird-App kann man dann direkt nachschauen, wer vor der Haustür steht, und natürlich auch mit dem Besucher reden. Da ich wissen wollte, ob die Türklingel das in der Praxis wirklich leisten kann, habe ich diese und weitere Funktionen von DoorBird für Sie getestet.

Doorbird 3_hochkant

Was soll das Gerät können?

DoorBird soll erkennen, was sich vor meiner Haustür abspielt. Via WLAN bin ich mit der smarten Türklingel mit bis zu acht Geräten, iOS- bzw. Android-Smartphones und -Tablets, verbunden. Diese Verbindung und die integrierte HDTV-Kamera ermöglichen es mir, den Besucher vor meiner Haustür in Echtzeit zu beobachten. Des Weiteren kann ich über den dazugehörigen Lautsprecher mit ihm sprechen und ihm auf Knopfdruck die Tür öffnen. Ein zusätzlicher Bewegungssensor an der Türklingel kann mich alarmieren, wenn sich ungebetene Gäste meiner Haustür nähern. Auch kann ich auf eine Besucherhistorie zurückgreifen, die Besucher mit Bild, Datum und Uhrzeit aufzeichnet. Eine Nachtsichtfunktion sowie die 180°-Ultraweitwinkel Hemispheric Linse bieten weitere Sicherheitsmerkmale. Außerdem ist die clevere Türklingel nach Industriestandard regen-, schnee-, hitze- und frostgeschützt.

Verpackung und erster Eindruck

doorbird_loveDie Verpackung des DoorBird war schick und informativ gestaltet. Das Innenmaterial war robust und bruchsicher. Schnell konnte ich die Komponenten für meinen Test aus der Halterung befreien. Mein erster Eindruck von der modernen Türklingel war ein überzeugender. Die Optik des Geräts machte einfach etwas her und wirkte fast schon futuristisch. Das Gehäuse der Türklingel wirkte auf Anhieb stabil.
Liebevoll gestaltete Verpackungen und Sticker

Aufbau und Installation

Zu Beginn entfernte ich meine alte Klingel. Zwei Drähte ragten aus der Wand. Diese verband ich mit dem DoorBird und befestigte das Gehäuse an der Wand. Die neue Türklingel funktioniert nun wie die alte. DoorBird wurde spannend, als ich es mit meinem WLAN verband. Die benötigte App war schnell heruntergeladen und noch schneller installiert. Aufbau und Installation der klugen Türklingel benötigten weder einen Techniker, noch spezielles Werkzeug.

Steuerung

Die ansprechende Oberfläche sowie simple Bedienbarkeit der App machten den DoorBird zu einem Rundum-Sorglos-Paket. Die einfache Gestaltung machte alle Funktionen übersichtlich. Klingelte jemand an der Tür, erhielt ich umgehend eine Push-Nachricht auf mein Smartphone (Testgerät: Samsung Galaxy S5). Nachdem ich die Meldung geöffnet hatte, wurde mir in der App sofort die Live-Schalte auf den Besucher geliefert, der auf meiner Fußmatte stand. Über die Gegensprechanlage der Türklingel konnte ich nun mit diesem kommunizieren oder ihm per Knopfdruck die Tür öffnen. Das funktionierte auch, wenn ich mich selbst nicht in der Wohnung befand.

Auch von unterwegs aus ein guter Gastgeber sein – DoorBird macht’s möglich. War ich außer Haus, war meine Wohnung dennoch sicher. Über die entsprechende Einstellung legte ich fest, dass mir der integrierte Bewegungssensor der intelligenten Türklingel eine Alarmmeldung ausgibt, ohne dass der Besucher dazu auf die Klingel drücken muss. Ein weiteres Feature: Bei Bedarf konnte die Kamera meiner Türklingel Fotos aufnehmen und Videos mitschneiden.

Vorteile

DoorBird arbeitet mit fast allen standardkonformen Türöffnern zusammen. Die Tür auf Knopfdruck öffnen erspart Ersatzschlüssel und einen Schlüsseldienst. Mehrere Geräte können gleichzeitig mit dem DoorBird verbunden werden. Eine beliebige Person kann also in meine Wohnung, wenn erwünscht, und das ohne Schlüssel. Dabei ist Sicherheit von höchster Priorität: Die Übertragung der Daten verläuft über Verschlüsselungstechnologien nach Bankenstandard. Wer dem WLAN nicht traut oder keines besitzt, kann auf einen Ethernet-Anschluss zurückgreifen. Außerdem ist die zukunftsorientierte Türklingel mit BirdGuard erweiterbar, ein weiteres System der Firma Bird Home Automation, das auch Ihren Eingangsbereich überwacht, nachdem Sie den Besucher hineingelassen haben.

Nachteile

Da gibt es mal nichts zu meckern.

Fazit

Ich war von den Funktionen des DoorBird sowie der einfachen Handhabung dieser schlichtweg begeistert. Die smarte Türklingel hält, was ihre Schöpfer versprechen und ist somit ihren Preis wert. DoorBird verbindet Komfort und Sicherheit auf kluge und ansehnliche Weise miteinander.

 

Mehr zum Thema

Du möchtest mehr über smarte Türschlösser erfahren? Dann empfehlen wir Dir auch unseren Beitrag über Yale Entr.

10 Comments

  1. 1
    • 2

      Hallo Bernd,

      leider können die aktuellen Videotürklingeln von DoorBird nicht in das Magenta Smart Home oder das Smart Friends System eingebunden werden.
      Falls es hinsichtlich der Einbindung Neuigkeiten gibt, geben wir dir gerne Bescheid! 🙂

      Viele Grüße
      Sarah

  2. 7

    Sorry Herr Thimmo, aber ich bezweifle, dass es sich bei der Beschreibung/Lobhudelei um einen echten Erfahrungsbericht handelt. 2 Drähte der alten Klingel mal fix „drangemacht“ und dann funktioniert alles? Incl. Türöffner? Das kann so nicht stimmten. Die Installation ist eine rechte Herausforderung für den Laien, nicht zuletzt wegen der wirklich unpraktisch platzierten Anschlüsse der Adern im kaum zugänglichen Gehäuseinnern.

    • 8

      Guten Tag Wintan Clango,

      vielen Dank für den Kommentar in unserem Blog. Selbstverständlich testen wir alle Produkte, zu denen wir Erfahrungsberichte schreiben, auch in der Realität. Wir bedauern jedoch, dass Sie unsere Ausführungen zu „Aufbau und Installation“ nicht ausführlich genug finden. Wir haben Ihren Kritikpunkt daher bei uns aufgenommen und werden Ihr Feedback in künftige Erfahrungsberichte mit einfließen lassen.

      Viele Grüße
      your-smarthome-Team

    • 9

      Ich stimme der Kritik zu – welches Türöffner System ist denn da verbunden? Irgendwie muss ja doch noch mechanisch etwas passieren um eine Tür zu entsperren? Das Doorbird System allein kann das ja nicht bieten, oder wurde diese Beschreibung ausgelassen?

      • 10

        Vielen Dank für Deinen Kommentar in unserem Blog. Das Öffnen der Haustür funktioniert natürlich nur, wenn zusätzlich zum DoorBird ein elektrischer Türöffner oder das August Smart Lock montiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Folgende Felder müssen angegeben werden *

DIese HTML tags und Attribute können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*