„Hey Google, sag die Zukunft voraus!“ Die 10 nützlichsten Sprachbefehle für Google Home

Google Home Mini

Du wolltest Dir schon immer einmal die Zukunft voraussagen lassen? Dann kannst Du Dein Google Home jetzt in eine Wahrsagerin verwandeln. Finde mithilfe zahlreicher Google Home Sprachbefehle heraus, was Dich in nächster Zeit erwartet. Aber nicht nur zur reinen Unterhaltung dient der smarte Sprachassistent. Ganz ohne Probleme übernimmt er die Rolle Deines persönlichen Assistenten! Er macht Termine für Dich, stellt Deinen Wecker oder informiert Dich über die neusten Ereignisse.

Was ist Google Home?

Google Home ist ein Lautsprecher, der Sprachbefehle ausführt. Du hast hiermit die Möglichkeit Dein Zuhause smarter zu gestalten und Smart Home Geräte allein durch Deine Stimme zu steuern. Zusätzlich lassen sich die Geräte auch per Smartphone steuern.

Was ist der Google Assistant?

Google Assistant ist die Software, die hinter Google Home steckt. Abgesehen von Google Home, bedient die Software auch andere Produkte. So zum Beispiel auch Lautsprecher. Außerdem ist die Software auch in der Google Home App installiert, sodass Du auch Dein Smartphone oder Tablet zur Sprachsteuerung verwenden kannst.

Welche 10 Sprachbefehle sollte man für das Google Home kennen?

„Hey Google, was gibt’s Neues?“

Erfahre mit nur einem Sprachbefehl worüber sich die Welt gerade unterhält. Dein Google Home updatet Dich zu den aktuellen Geschehnissen und bringt Dich auf den neuesten Stand.

„Hey Google, erstelle einen neuen Termin.“

Mit Google Home erhältst Du Deinen eigenen Assistenten. Er erstellt für Dich Termine, fügt Ereignisse in Deinen Kalender ein und erinnert Dich an wichtige Dinge.

„Okay Google, stelle die Heizung im Badezimmer auf 21 Grad!“

Ohne aufstehen zu müssen, kannst Du schon während Du noch im Bett liegst, Dein Badezimmer vorwärmen lassen. Für einen noch besseren Start in den Tag!

„Hey Google, brauche ich heute eine Regenjacke?“

Um perfekt in den Tag zu starten, informiert Dich Dein Google Home Mini über die momentane Wetterlage. Natürlich erfährst Du auch, wie und ob sich das Wetter im Laufe des Tages verändert. Sei auf jede Wetterlage bestens vorbereitet und vergesse nie wieder Deinen Regenschirm! 😊

„Hey Google, spiel meine Gute-Laune-Playlist!“

Und schon spielt Dir Google Home Deine Lieblingslieder ab, super oder?

„Hey Google, was bedeutet ins Fettnäpfchen treten?“

Stille Deinen Wissensdurst und frag Google Home. Egal welche Frage Dir gerade durch den Kopf geht, frag einfach drauf los und warte auf eine ausgeklügelte Antwort.

„Ok Google, erinnere mich morgen früh an den Geburtstag vom Chef.“

Und damit Du auch ganz bestimmt in kein Fettnäpfchen trittst, erinnert Dich Dein Google Home sogar an den Geburtstag Deines Chefs.

„Ok Google, wie spät ist es in Auckland?“

Setze der lästigen Zeitversetzung ein Ende. Dein Google Home Mini informiert Dich über alle Uhrzeiten auf der ganzen Welt. So kann er Dir zum Beispiel dabei helfen, mit Deinen Liebsten in Kontakt zu bleiben, auch wenn die sich gerade am anderen Ende der Welt befinden.

„Hey Google, gibt es den Weihnachtsmann?“

Vielleicht hast Du Deinen Eltern damals nicht glauben wollen und möchtest nochmal auf Nummer sicher gehen? Frag einfach Dein Google Home, der Sprachassistent hat für jede Frage eine Antwort.

„Hey Google, wer hat Yoda gespielt?“

Und auch die Star Wars Fans unter euch werden hier ihre Antworten finden. Egal ob auf dem Weg zur nächsten Comic Con oder einfach aus reiner Neugierde, der smarte Sprachassistent hilft Dir sofort weiter.

Was ist der Unterscheid zwischen Google Home, Google Home Mini und Google Home Max?

Alternativ zu Google Home, kannst Du auch zwischen den Varianten Google Home Mini oder Google Home Max wählen. Genauso wie Google Home, können sie Dir Deinen Alltag erleichtern und Dir helfen ihn in vollen Zügen zu genießen! Google Home Mini eignet sich besonders gut für den Einstieg in das smarte System. Google Max ist hingegen besonders dann die geeignetere Variante, wenn Du gerne viel und laut Musik hörst und dabei natürlich viel Wert auf eine gute Klangqualität legst.

In Bezug auf den Funktionsumfang gibt es keinen Unterscheid. Alle Modelle nutzen den Google Assistenten und verfügen so über die gleichen Möglichkeiten.

Google Home Max als smarten Lautsprecher nutzen

Solltest Du allerdings sehr viel Wert auf die Klangqualität legen und hauptsächlich Musik hören wollen, wird Google Home oder Google Home Max für Dich die bessere Alternative sein. Vor allem für größere Räume eignet sich Google Home Max, da er mit zwei eingebauten Hochtönern ein kleines HiFi-System ersetzen kann. Der größte der drei Sprachassistenten liefert Dir also einen perfekten Sound, der vor allem in großen Räumen wie dem Wohnzimmer zur Geltung kommt. Er konkurriert ohne weiteres mit smarten Lautsprechern, die sich auf das reine Musikstreaming spezialisieren. Natürlich stehen Dir aber auch alle Funktionen des Google Assistant zur Verfügung.

Google Home Mini für den Start in ein smartes Zuhause

Der Google Home Mini ist eine kompaktere Version des smarten Lautsprechers Google Home. Nicht nur die Maße sind wesentlich geringer, sondern auch die Formen unterscheiden sich voneinander. Hinsichtlich des Funktionsumfangs gibt es keine Unterschiede, beide Geräte greifen auf dieselben Sprachbefehle zurück und sind mit denselben Smart Home-Geräten kompatibel. Lediglich die Klangqualität ist beim großen Bruder des Google Home Mini deutlich besser.

Installation und Einrichtung von Google Home

Wie funktioniert Google Home?

Mit „Hey Google“ oder „Okay Google“ aktivierst Du Dein Google Home. An einem Aufleuchten der LEDs an der Oberseite erkennst Du, dass der Sprachassistent bereit ist, Deinen Sprachbefehl aufzunehmen. Jetzt kannst Du den Befehl stellen. Dieser wird vom Google Assistent aufgenommen und dann an den Google Home Server gesendet. Nach ca. einer Sekunde erhältst Du dann eine Antwort oder Dein Befehl wird ausgeführt. Das geht super schnell, oder was meinst Du?

Wie installiere ich Google Home?

Dafür benötigst Du die Google-Home-App auf Deinem Smartphone oder Tablet und eine aktive Verbindung zu einem WLAN-Router. Danach wirst Du durch die Installation geführt. Zum Abschluss der Google Home Installation benötigst Du zusätzlich ein Google Konto.

Wie wird der Google Assistent eingerichtet?

  1. Nachdem Du also Dein Smartphone oder Tablet mit dem WLAN verbunden hast, kannst Du die App starten. Akzeptiere zuerst die Nutzungsbedingungen.
  2. Dann wählst Du „Standort freigeben“ aus, damit nach Deinem Google Home gesucht werden kann.
  3. Die App findet Dein Google Home und Du kannst auf „Einrichten“/“Weiter“ tippen.
  4. Jetzt werden App und Google Home miteinander verbunden, hierbei erklingt ein kurzer „Test-Ton“. Der Ton zeigt Dir, dass alles funktioniert hat 😊. Damit Du fortfahren kannst, wähle „Ich habe den Ton gehört“ aus.
  5. Danach gibst Du den Namen des Raums, in dem sich Dein Google Home befindet, ein.
  6. Wähle die passende Sprache aus.
  7. Wenn Du Dein Smartphone/ Tablet schon mit dem WLAN verbunden hast, kannst Du das Passwort jetzt einfach automatisch vom Gerät abrufen lassen. Sollte es noch nicht verbunden sein, kannst Du das WLAN-Passwort auch manuell eingeben.
  8. Anschließend meldest Du Dich mit Deinem Google Konto an.

Fertig! 😊

Welche Abläufe sind mit Google Home möglich?

Plane Deinen Tag mit verschiedenen Abläufen. Lege fest, welche Geräte miteinander agieren und zur gleichen Zeit an- oder ausgehen sollen. So kannst Du mit dem Sprachbefehl „Hey Google, Guten Morgen!“ gleichzeitig, die Temperatur im Badezimmer hochstellen, die Rolläden hochfahren lassen und Dir die neuesten Ereignisse anhören.

Genauso wichtig wie ein gelungener Start in den Tag ist es auch, am Ende des Tages wieder zur Ruhe zu kommen. Das funktioniert besonders gut mit dem Sprachbefehl „Hey Google, Schlafenszeit!“ Während Du Dir die Zähne putzen gehst, fährt der Home Assistent die Rolläden wieder herunter und dimmt das Licht im Schlafzimmer. Und damit Du ganz besonders sanft einschläfst, kann Google Home Dir auch Deinen Lieblingspodcast abspielen.

5 lustige Google Home Sprachbefehle

5 lustige Sprachbefehle

Hast du Hunger?

„Das hängt vom Akkustand ab. Wenn er gerade niedrig ist, könnte ich tatsächlich etwas Strom vertragen.“

Hast du Angst im Dunkeln?

„Ja, schon. Aber nachts kann man Igelbabys beobachten. Die sind nachtaktiv.“

Magst du Siri?

„Manchmal veräppelt sie mich. Aber ich mag sie trotzdem.“

Wo wohnst du?

„Dein Smartphone ist mein Zuhause. Zum Glück hat es auch viele Fenster.“

Was ist deine Lieblingsfarbe?

„Ich mag Blau, Rot, Gelb und Grün. Die Farben von Google.“

Welche Geräte sind mit Google Home kompatibel?

Google Assistant

Welche Dienste kann man über Google Home nutzen?

Um den vollen Komfort genießen zu können, kannst Du Dein Google Home Mini mit zahlreichen verschiedenen Diensten kombinieren. Der Einfachheit halber habe ich Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt über die verschiedenen Möglichkeiten, die Dir mit Deinem Google Home Mini zur Verfügung stehen.

Musik & Audio Smart Home  Unterhaltung Nachrichten und  Veröffentlichungen

In unserem Shop findest Du zahlreiche Produkte, die mit allen Google Home Varianten verbunden werden können. Dabei stehen Dir die Systeme der Hersteller Rademacher, Netatmo und Philips Hue zur Verfügung. Hier findest Du eine Liste ausgewählter Artikel, im Shop findest Du noch einige mehr.

 Musik & Audio Smart  Home Unterhaltung

 Nachrichten   & Veröffentlichungen

 Spotify Philips Hue YouTube Tagesschau
 Google Play Music Wemo Netflix ntv
 tuneln Netatmo Pro7 Computer Bild
 teezer Tado ZDF NDR Info
  Homematic  Bild
  Gigaset  Deutschland Funk
  Wiz  Giga
  LIFX  DW
  TP-Link  Golem













Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Google Home Sprachbefehle nutzen zu können?

Um Google Home verwenden zu können, benötigst Du die folgenden Produkte:

  • Smartphone/ Tablet
  • Google-Konto
  • WLAN
  • Steckdose

Fazit – Wie viel Sinn machen Google Home Sprachbefehle wirklich?

Mit Google Home kannst Du Deinen Alltag definitiv einfacher gestalten. Der smarte Sprachassistent nimmt Dir lästige Aufgaben ab. Nutze ihn, um Termine zu erstellen oder einfach nur morgens automatisch von Deiner Lieblingsmusik geweckt zu werden. Lege Abläufe fest, mit denen sich ausgewählte Geräte in Deinem Zuhause miteinander verbinden und gleichzeitig agieren. Je nachdem worauf Du Deinen Fokus legst, eignen sich die Geschwister Varianten vielleicht besser. Als Einsteiger empfiehlt sich vor allem der kleine Bruder, Google Home Mini. Google Home Max sorgt für HiFi-Feeling, ohne teure Soundanlage. Egal welche Variante Du wählst, sie überzeugt definitiv mit zeitlosem Design und smarter Technologie.



Facebook
Instagram
Youtube
Pinterest